Was uns antreibt

Ein Wald ist kein herkömmliches Produkt, sondern ein lebendiger Organismus. Für die Gesellschaft ist er Erholungsort, Kulturgut und Ressource. Für seine Besitzer hat er einen großen ideellen Wert. 
Doch der heimische Wald leidet. Trockenperioden und Stürme schaden seiner Gesundheit und begünstigen die Ausbreitung von Schädlingen wie dem Borkenkäfer. Durch die Folgen des Klimawandels wird Waldschutz zunehmend aufwendiger und zeitintensiver. Allen Aufgaben pflichtbewusst nachzugehen ist kaum mehr leistbar. Deshalb möchten wir Sie unterstützen!

Denn unsere Mission ist es: Gemeinsam den Wald zu erhalten und den Rohstoff Holz zu schützen – durch innovative Technologie, die wir unseren Kunden zugänglich machen.

Wald mit Borkenkäfer Befall, Farbveränderung der Bäume durch den Borkenkäfer

Unser Beitrag zur Nachhaltigkeit 2021

Durch den Schutz der heimischen Wälder leistet WALDSTOLZ einen wichtigen Beitrag gegen den Klimawandel. Beispielsweise filtert ein Hektar Wald pro Jahr etwa 50 t Schadstoffe aus der Luft, reinigt 3 Mio. Liter Wasser und bindet 5,4 t Kohlenstoffdioxid.
Während unserer Pilotphase 2021 retteten wir durch rechtzeitiges Warnen und Eingreifen etwa 4.700 Bäume vor Schädlingsbefall. Umgerechnet entspricht dies einer Fläche von rund 8 ha Wald.

Gemeinsam mit unseren Forstpartnern und Kunden sorgte WALDSTOLZ 2021 somit für:

400

Tonnen weniger Schadstoffe in der Luft

23

Mio. Liter gereinigtes Wasser

42

Tonnen gebundenes Kohlenstoffdioxid

Das Team

Ein junges Team mit geballtem Wissen: Das ist WALDSTOLZ. Fünf Experten unterschiedlicher Fachrichtungen, die sich Tag für Tag dafür einsetzen, den Monitoring-Service noch besser und attraktiver zu machen. Wir möchten uns vorstellen:

Fabian Gärtner (M. Sc.)

„Bei STIHL habe ich viele Gespräche mit Privatwaldbesitzern geführt, um ihre tieferliegenden Bedürfnisse, Sorgen und Ängste zu verstehen. Tobias und ich glauben daran, dass Technologie eine wertvolle Unterstützung für sie ist, deswegen haben wir WALDSTOLZ gegründet. Wir liefern praktische Lösungen, die zur Erhaltung des Waldes beitragen. Mich begeistert die Liebe zum Wald und der Natur genauso wie der Aufbau unseres Startups.“

Tobias Jäger (M. Sc.)

„Seit unserem Studium in Maschinenbau sind Fabian und ich sehr gute Freunde. Mit WALDSTOLZ wollen wir nachhaltig einen Beitrag leisten. Unsere Arbeit ist sinnstiftend, wir sehen die Ergebnisse vor Ort im Wald. Fabian und ich wissen, dass Wald auch Vertrauenssache ist. Deswegen liefern wir technologische Lösungen, die Natur und Mensch Sicherheit und Stabilität verleihen, abgerundet mit persönlicher Kommunikation.“

Johannes Nothdurft (M. Sc.)

Geoinformatiker und Experte für Fernerkundung

Noëlle Barabas (M. A.)

Marketing Managerin

Christoph Kreis (Dipl.-Forstwirt univ.)

Leitung Vertrieb

Möchtest auch du Teil des WALDSTOLZ-Teams werden?

Sehr schön! Passende Stellen findest du hier. Alternativ freuen wir uns über deine Initiativbewerbung.