Datenschutzinformation

Wir als Betreiber der Website unter https://waldstolz.de (auch „Website“) sind Verantwortliche im Sinne des geltenden Datenschutzrechts, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“), für die personenbezogenen Daten des Nutzers („Sie“) dieser Website.

Im Folgenden unterrichten wir Sie übersichtlich im Rahmen unserer Informationspflichten (Art. 13 ff. DSGVO) darüber, welche Daten bei Ihrem Besuch unserer Website verarbeitet werden und auf welcher Rechtsgrundlage dies geschieht. Sie erhalten außerdem Informationen darüber, welche Rechte Sie gegenüber uns und gegenüber der zuständigen Aufsichtsbehörde haben.


1. Informationen zum Verantwortlichen

WALDSTOLZ UG (haftungsbeschränkt)
Hohenzollernstr. 19
70178 Stuttgart
Telefon: 0176 55160359
E-Mail: info@waldstolz.de


2. Informatorische Nutzung unserer Website

Wenn Sie unsere Website aufrufen, um sie lediglich zu besuchen, werden so genannte Logfiles verarbeitet, indem sie von unserem System automatisiert erfasst werden.

Folgende Logfiles werden automatisiert verarbeitet:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Typ des verwendeten Internet-Browsers
  • Sprache des verwendeten Internet-Browsers
  • Version des verwendeten Internet-Browsers
  • Betriebssystem und dessen Version
  • Oberfläche des Betriebssystems
  • Aufgerufene Seiten
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Zugriffstatus/http-Statuscode
  • Referrer
  • Websites, die vom System des Besuchers über unsere Website aufgerufen werden
  • Internet-Service-Provider des Nutzers

Die Logfiles enthalten Ihre IP-Adresse und möglicherweise weitere personenbezogene Daten. Daher ist eine Zuordnung zu Ihnen grundsätzlich möglich. Wir speichern Ihre Daten jedoch nur vorübergehend und insbesondere nicht zusammen mit anderen personenbezogenen Daten. Die Daten werden gelöscht, sobald Sie die Website verlassen. Die vorübergehende Verarbeitung und Speicherung der oben genannten Daten ist erforderlich, um unserer Website bereitzustellen und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme zu gewährleisten. In diesen Zwecken ist auch unser berechtigtes Interesse begründet, die Daten auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO zu verarbeiten.


3. Bestellungen und unverbindliche Anfragen

Sie haben auf unserer Website die Möglichkeit, uns unverbindliche Anfragen zu schicken und Bestellungen auszulösen.

3.a. Unverbindliche Bestellanfragen

Wenn Sie uns über das entsprechende Formular auf unserer Website eine unverbindliche Anfrage schicken, benötigen wir, um die Verfügbarkeit unseres Monitoring-Service für Ihre Waldflächen zu prüfen und Ihnen ggf. ein passendes Angebot unterbreiten zu können, folgende Daten:

  • Vor- und Nachname, um Ihnen ein persönliches Angebot unterbreiten und missbräuchliche Anfragen erkennen zu können
  • E-Mail-Adresse, um Ihre Anfrage beantworten und Ihnen ggf. ein persönliches Angebot zukommen zu lassen
  • Belegenheitsort Ihres Waldes und Größe der Waldfläche, um die Verfügbarkeit unseres Monitoring-Service für Ihre Waldflächen zu prüfen und Ihnen ein passendes Angebot zu unterbreiten

Alle weiteren Angaben sind freiwillig. Folgende freiwillige Angaben speichern wir zusammen mit Ihrer Anfrage, wenn Sie sie uns zur Verfügung stellen:

  • Telefonnummer, um Sie bei Rückfragen zu Ihrer Anfrage zu kontaktieren
  • Angabe, ob ein lokaler Forstpartner vorhanden ist, um intern zu klären, in welchem Vertriebsmodell wir Ihnen unseren Monitoring-Service anbieten können

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO. Die Daten werden so lange gespeichert, wie es für die Prüfung und Beantwortung Ihrer Anfrage sowie ggf. die Angebotserstellung und die Durchführung sonstiger vorvertraglicher Maßnahmen notwendig ist. Darüberhinausgehend speichern wir Ihre Daten nur, um unseren rechtlichen Verpflichtungen (z.B. steuerlichen Pflichten) nachzukommen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c DSGVO). In diesem Fall sperren wir Ihre Daten insoweit, als dass sie nur noch für die notwendigen Zwecke verarbeitet werden.

Zusätzlich zu den vorgenannten Daten speichern wir den Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) der Übermittlung Ihrer Daten an uns, sowie Ihre IP-Adresse. Die Verarbeitung dieser Daten entspricht unserem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO), um die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten und Missbrauch entgegenzuwirken. Diese zusätzlichen Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr benötigt werden, spätestens wenn Ihre Anfrage abschließend beantwortet ist.

Sie können uns jederzeit mitteilen (siehe oben Ziffer 1), dass wir die im Rahmen der Anfrage mitgeteilten Daten löschen sollen. In diesem Fall werden, soweit zulässig, alle im Zusammenhang mit der Anfrage übermittelten personenbezogenen Daten gelöscht. Eine Beantwortung der Anfrage ist uns dann nicht mehr möglich.

3.b. Bestellungen

Wenn Sie auf unserer Website eine Bestellung auslösen, brauchen wir zur Erfüllung des Vertrags mit Ihnen bzw. zur vertragsgemäßen Bereitstellung des Monitoring-Service über Ihren Forstpartner folgende Daten:

  • Anrede, um Sie wunschgemäß ansprechen zu können
  • Vorname, Nachname und (Rechnungs- und Liefer-) Adresse, um Ihnen gegenüber die Bestellung zu erfüllen und Ihnen eine zutreffende Rechnung auszustellen
  • E-Mail-Adresse, um Ihnen die Bestellbestätigung zu schicken, um Ihnen nach der Bestellung die Vertragsunterlagen zur Verfügung zu stellen und um die Benachrichtigungen des Monitoring-Service über kritische Waldveränderungen vertragsgemäß an Sie zu übermitteln
  • Angabe, ob Sie einen Waldpflegevertrag mit Ihrem Forstpartner abgeschlossen haben, um intern zu klären, in welchem Vertriebsmodell wir Ihnen unseren Monitoring-Service anbieten können
  • Angabe, ob Benachrichtigungen des Monitoring-Service über kritische Waldveränderungen auch an den Forstpartner übermittelt werden sollen, um die Benachrichtigungen vertragsgemäß versenden zu können
  • Belegenheitsort der mit dem Monitoring-Service zu überwachenden Waldparzellen, um Ihnen den Preis anzuzeigen und den Monitoring-Service für die vertragsgegenständlichen Waldparzellen in Betrieb zu nehmen

Alle weiteren Angaben sind freiwillig. Folgende freiwillige Angaben speichern wir zusammen mit Ihrer Bestellung, wenn Sie sie uns zur Verfügung stellen:

  • Mobil- und Festnetznummer, um Ihnen Benachrichtigungen des Monitoring-Service über kritische Waldveränderungen auch per SMS zu übermitteln und Sie bei Rückfragen zur Bestellung zu kontaktieren

Die jeweils erforderlichen Daten verarbeiten wir auch, um unseren Vertrag nach einem Widerruf, einer Kündigung oder sonstigen Vertragsbeendigungen (rück-)abzuwickeln bzw. Ansprüche zu prüfen. Zudem speichern wir Ihre vorgenannten Daten, um Ihnen Ihre Bestellhistorie auf unserer Website anzeigen zu können.

Sofern Sie bei der Bestellung einen Forstpartner auswählen, geben wir Ihren Namen und Ihre Anschrift zum Zwecke der Erstellung der Sammelabrechnung an diesen weiter.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten sind Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b und f DSGVO, soweit Sie einen Vertrag über den Monitoring-Service mit uns schließen wollen. Die Daten werden so lange gespeichert, wie es für die Bestellabwicklung sowie im Rahmen unserer Pflichten aus einem etwaigen Webseiten-Benutzervertrag mit Ihnen notwendig ist. Es entspricht unseren berechtigten Interessen, Ihnen den Nachvollzug Ihrer aktuellen und bisherigen Bestellungen auf unserer Webseite zu ermöglichen. Darüberhinausgehend speichern wir Ihre Daten nur, um unseren rechtlichen Verpflichtungen (z.B. steuerlichen Pflichten) nachzukommen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c DSGVO). In diesem Fall sperren wir Ihre Daten insoweit, als dass sie nur noch für die notwendigen Zwecke verarbeitet werden. Soweit Sie dagegen einen Vertrag über den Monitoring-Service mit Ihrem Forstpartner geschlossen haben bzw. abschließen wollen, ist Rechtsgrundlage für die genannte Datenverarbeitung ausschließlich Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO sowie ggf. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c DSGVO. Das berechtigte Interesse liegt in diesem Fall einerseits in dem Interesse Ihres Forstpartners, Ihnen den innovativen Monitoring-Service wunschgemäß mithilfe eines spezialisierten Dienstleisters zur Verfügung zu stellen und Sie bei der Waldüberwachung wunschgemäß zu unterstützen, andererseits in unserem Interesse, Endkunden beim Vertrieb des Monitoring-Service über Forstpartner eine unkomplizierte Dateneingabe zu ermöglichen.

Soweit Sie bei der Bestellung auswählen, dass Ihr Forstpartner über kritische Waldveränderungen benachrichtigt werden soll, geben wir Ihren Namen bzw. Ihre Firma sowie Ihre Waldparzellendaten an den ausgewählten Forstpartner weiter. Soweit Sie einen Vertrag über den Monitoring-Service mit uns geschlossen haben bzw. abschließen wollen, ist Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung Ihrer Kundendaten Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO. Soweit Sie einen Vertrag über den Monitoring-Service dagegen mit Ihrem Forstpartner geschlossen haben bzw. abschließen wollen, ist Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse liegt in diesem Fall einerseits in dem Interesse Ihres Forstpartners, Ihnen den innovativen Monitoring-Service wunschgemäß mithilfe eines spezialisierten Dienstleisters zur Verfügung zu stellen und Sie bei der Waldüberwachung wunschgemäß zu unterstützen, andererseits in unserem Interesse, Endkunden im Rahmen des Monitoring-Service auch eine zuordenbare Benachrichtigung Ihres Forstpartners zu ermöglichen.

Zusätzlich zu den vorgenannten Daten speichern wir den Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) der Übermittlung Ihrer Daten an uns, sowie Ihre IP-Adresse. Die Verarbeitung dieser Daten entspricht unserem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO), um die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten und Missbrauch entgegenzuwirken. Diese zusätzlichen Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr benötigt werden, spätestens wenn der Vertrag mit Ihnen abgewickelt ist.


4. Waldstolz-Webportal

Wenn Sie unseren Monitoring-Service beziehen, bieten wir Ihnen auf unserer Website die Möglichkeit, sich mithilfe Ihrer bei uns hinterlegten E-Mail-Adresse in ein persönliches Waldstolz-Webportal einzuloggen. Dort werden Ihnen Informationen zu Ihren überwachten Waldflächen und zu vom Monitoring-Service erkannten kritischen Waldveränderungen angezeigt. Bei den einzelnen Waldflächen wird ggf. auch Ihr Name und Ihre Anschrift angezeigt, um zu verdeutlichen, dass diese Waldflächen Ihnen zugeordnet sind. Zudem werden Ihnen in einer Webportal-Übersicht ggf. auch Ihre Kundendaten (insb. die bei der Bestellung angegebenen Daten, s. Ziffer. 3.) dargestellt.

Soweit Sie einen Vertrag über den Monitoring-Service mit uns geschlossen haben, ist Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung Ihrer Kundendaten Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO. Soweit Sie einen Vertrag über den Monitoring-Service dagegen mit Ihrem Forstpartner geschlossen haben, ist Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse liegt in diesem Fall einerseits in dem Interesse Ihres Forstpartners, Ihnen den innovativen Monitoring-Service wunschgemäß mithilfe eines spezialisierten Dienstleisters zur Verfügung zu stellen, andererseits in unserem Interesse, Endkunden im Rahmen des Monitoring-Service ein hilfreiches und übersichtliches Webportal bereitzustellen.

Die vorgenannten Daten zu Ihren Waldflächen sehen grundsätzlich nur Sie persönlich über das Webportal, es sei denn, Sie entscheiden sich bei der Bestellung oder später dafür, die Informationen zu Ihren überwachten Waldflächen auch für Ihren Forstpartner freizuschalten. Wenn Sie sich für letzteres entscheiden, schalten wir die Informationen zu Ihren überwachten Waldflächen (Hinweise zu kritischen Waldveränderungen in Ihren Wäldern sowie Ihren Namen und Ihre Anschrift, die im Webportal bei Ihren Waldflächen angezeigt werden) auch für das Benutzerkonto des jeweiligen Forstpartners frei. Forstpartner können dann dementsprechend auch Ihren Namen und Ihre Anschrift einsehen. Ihre sonstigen Kundendaten können von Ihrem Forstpartner über das Webportal dagegen nicht eingesehen werden.

Rechtsgrundlage für diese Datenübermittlung an den Forstpartner ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO.


5. Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon

Sie haben die Möglichkeit, uns per E-Mail oder per Telefon zu kontaktieren. Ihre auf diesem Wege übermittelten personenbezogenen Daten werden bei uns gespeichert. Die Daten werden ausschließlich verarbeitet, um Ihre Kontaktaufnahme zu bearbeiten. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO. Es entspricht unseren berechtigten Interessen, die Daten für die Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage zu verarbeiten. Die Daten werden gespeichert, bis sie zur Erreichung des Zwecks der Konversation mit Ihnen nicht mehr erforderlich sind und das Anliegen Ihrer Kontaktaufnahme umfassend geklärt ist.

Wenn Ihre Kontaktaufnahme darauf abzielt, einen Vertrag mit uns abzuschließen, ist die zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO. Diese Daten werden so lange gespeichert, wie sie zur Durchführung des Vertrags oder der vorvertraglichen Maßnahmen erforderlich sind. Darüberhinausgehend speichern wir Ihre Daten nur, um rechtlichen Verpflichtungen (z.B. steuerlichen Pflichten) nachzukommen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c DSGVO).

Zusätzlich zu den Daten, die Sie uns freiwillig mitteilen, erhalten wir ggf. den Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) der Übermittlung Ihrer Daten an uns, sowie Ihre IP-Adresse. Die Verarbeitung dieser Daten entspricht unserem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO), um die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten und Missbrauch entgegenzuwirken. Diese Daten, die wir während Ihrer Kontaktaufnahme zusätzlich erheben, werden gelöscht, sobald sie nicht mehr benötigt werden, spätestens wenn das Anliegen Ihrer Kontaktaufnahme umfassend geklärt ist.

Sie können uns jederzeit mitteilen (siehe oben Ziffer 1), dass wir die im Rahmen der Konversation mitgeteilten Daten löschen sollen. In diesem Fall werden, soweit zulässig, alle personenbezogenen Daten der Konversation gelöscht und eine Fortführung der Konversation ist nicht möglich.


6. Newsletter

Wir bieten Ihnen auf unserer Website an, dass Sie sich kostenfrei für unseren Newsletter anmelden. Wir benötigen hierfür neben Ihrer Einwilligungserklärung Ihre E-Mail-Adresse sowie die Angabe, ob Sie Waldbesitzer sind. Letzteres dient dazu, den Newsletter besser auf Ihre Interessen als Waldbesitzer bzw. Nicht-Waldbesitzer zuzuschneiden.

Wir werden Ihnen erst dann den Newsletter zusenden, wenn Sie uns zuvor Ihre Anmeldung über eine Ihnen zu diesem Zweck zugesandte Bestätigungs-E-Mail durch Klicken des dafür vorgesehenen Links bestätigen. Damit möchten wir sicherstellen, dass nur Sie selbst sich zum Newsletter anmelden können. Ihre diesbezügliche Bestätigung muss zeitnah nach Erhalt der Bestätigungs-E-Mail erfolgen, da andernfalls Ihre Newsletter-Anmeldung automatisch aus unserer Datenbank gelöscht wird.

Bei unserem Newsletter-Versand nehmen wir eine Auswertung des Nutzerverhaltens vor (Newsletter-Tracking). Hierfür nutzen wir so genannte Web-Beacons bzw. Tracking-Pixel, also kurze Code-Zeichen, die auf unsere Website verlinken. Dies funktioniert über eine Erhebung der in Ziffer 2. genannten Daten mit Web-Beacons, die Ihrer E-Mail-Adresse zugeordnet und mit einer eigenen ID verknüpft werden. Auch in unseren Newslettern enthaltene Links haben diese ID.

Die Daten werden ausschließlich pseudonymisiert erhoben, so dass die IDs nicht mit Ihren persönlichen Daten verknüpft werden und wir sie nicht persönlich identifizieren können. Wir erstellen mit den Daten Statistiken für die Verbesserung unserer Angebote und Leistungen.

Die im Rahmen des Newsletter-Trackings erhobenen Informationen speichert unser Newsletter-Dienstleister (siehe Ziff. 10. lit. d) auf europäischen Servern.

Ein Newsletter-Tracking ist dann nicht möglich, wenn Sie in Ihrem E-Mail-Programm die Anzeige von Bildern standardmäßig deaktiviert haben. In diesem Fall wird Ihnen der Newsletter jedoch nicht vollständig angezeigt und Sie können eventuell nicht alle Funktionen nutzen. Wenn Sie die Bilder manuell anzeigen lassen, erfolgt das oben genannte Tracking.

Die Rechtsgrundlage für den Newsletter-Versand und das Newsletter-Tracking ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO. Mit dem Absenden der Newsletter-Anmeldung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten durch uns zu. Ihre Daten werden zum Zweck des Newsletter-Versands sowie dem Newsletter-Tracking verarbeitet.

Zusätzlich speichern wir im Rahmen Ihrer Newsletter-Anmeldung den Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) der Übermittlung Ihrer Daten an uns, sowie Ihre IP-Adresse. Die Verarbeitung dieser Daten entspricht unserem berechtigten Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO, um die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten und Missbrauch entgegenzuwirken.

Ihre Daten werden nur so lange gespeichert, wie es für die Erreichung des Zwecks notwendig ist. Ihre E-Mail-Adresse sowie die Nutzungsdaten werden daher über den Zeitraum Ihres aktiven Newsletter-Abonnements gespeichert, wenn Ihre Einwilligung hierfür vorliegt. Die Daten, die wir während Ihrer Anmeldung zusätzlich automatisch erheben (IP-Adresse, Datum und Uhrzeit), werden spätestens gelöscht, wenn Sie Ihre Newsletter-Abonnement beenden.

WIDERSPRUCHSMÖGLICHKEIT / Newsletter abbestellen

Sie können unseren Newsletter jederzeit abbestellen bzw. kündigen. Den Link dazu finden Sie am Ende jeden Newsletters. Hierdurch widerrufen Sie Ihre Einwilligung bzw. widersprechen einer weiteren Verwendung Ihrer Daten zum Zwecke des Newsletter-Versands und des Newsletter-Trackings. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten bis zum Widerruf der Einwilligung bleibt vom Widerruf unberührt.


7. Links zu Social Networks und Bewerberplattformen

Auf unserer Website setzen wir kleine Icons und andere Links ein, die auf unseren Webauftritt bei Plattformen Dritter (LinkedIn und Workwise) verweisen. Es handelt sich jeweils um Hyperlinks, also werden keine Daten von Ihnen automatisch übertragen, sondern erst, wenn Sie auf die Icons bzw. den entsprechenden Link klicken und sich in Ihrem Browser ein neues Fenster mit der Website des Drittanbieters öffnet.

7.a. Internetauftritt bei LinkedIn

Wir betreiben auf dem Social-Media-Portal LinkedIn (LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland (im Folgenden „LinkedIn“)) einen Internetauftritt, den wir auf unserer Website über das LinkedIn-Icon verlinken.  Solange Sie nicht auf den Link klicken, erhält LinkedIn keine Daten von Ihnen. Wenn Sie den Link anklicken, um beispielsweise unseren Internetauftritt bei LinkedIn anzusehen, erhält LinkedIn Daten von Ihnen (welche Daten LinkedIn erhält, hängt auch davon ab, ob Sie bei LinkedIn mit Ihrem Nutzerprofil eingeloggt sind, während Sie die Seite anklicken oder nicht). Daneben verwendet LinkedIn Cookies, die beim Besuch unseres Unternehmensauftritts auch dann auf Ihrem Endgerät abgelegt werden, wenn Sie über kein eigenes LinkedIn-Profil verfügen oder in dieses nicht während Ihres Besuchs unserer Unternehmensseite eingeloggt sind. Diese Cookies erlauben es Linkedin, die eigenen Dienste bereitzustellen, die Leistung der Dienste zu ermitteln und relevante Anzeigen (einschließlich Stellenanzeigen) innerhalb und außerhalb von LinkedIn anzuzeigen. Cookies befinden sich solange auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen. Mehr Informationen zu den von LinkedIn verwendeten Cookies finden Sie unter https://de.linkedin.com/legal/cookie-policy?trk=homepage-basic_footer-cookie-policy 

Nach eigenen Angaben nutzt LinkedIn diese Daten für unterschiedlichste Zwecke und übermittelt sie an verschiedenste Empfänger, u.a. auch solche, die nicht innerhalb der EU ansässig sind. LinkedIn stützt sich bei diesen Datenverarbeitungen auf verschiedene Rechtsgrundlagen, welche Sie der Datenschutzerklärung von LinkedIn entnehmen können. Die Datenschutzerklärung finden Sie unter folgendem Link: https://de.linkedin.com/legal/privacy-policy

Während LinkedIn diese Daten in eigener Verantwortlichkeit zu verschiedenen Zwecken nutzt, können wir auf unserem LinkedIn-Internetauftritt lediglich aggregierte Daten, d.h. Statistiken sehen, die keinen Personenbezug mehr haben. Diese werden „Page Insights“ genannt. Mehr Informationen zu den „Page Insights“ finden Sie auf der entsprechenden Informationsseite von LinkedIn unter https://www.linkedin.com/help/linkedin/answer/4499/linkedin-page-analytics-overview?lang=de

Darüber hinaus erhalten wir, wenn Sie sich bei dem Besuch unseres LinkedIn-Internetauftrittes entscheiden Follower zu werden, zusätzlich Ihren Namen und Ihre Position im Unternehmen entsprechend der Angaben in Ihrem LinkedIn-Nutzerprofil, sowie den Zeitpunkt, zu welchem Sie unser Follower geworden sind.

Wir sind nach den Vorgaben der DSGVO für die Datenverarbeitung auf unserem LinkedIn-Internetauftritt mit LinkedIn gemeinsam verantwortlich (Art. 26 DSGVO). Dementsprechend haben wir mit LinkedIn eine von LinkedIn bereitgestellte Vereinbarung geschlossen, in der diese gemeinsame Verantwortlichkeit geregelt ist. Sie finden die Vereinbarung unter folgendem Link: https://legal.linkedin.com/pages-joint-controller-addendum

Daraus ergibt sich, dass LinkedIn primär für die aggregierten Insight-Daten verantwortlich ist. Außerdem wird LinkedIn sämtliche Pflichten aus der DSGVO im Hinblick auf die Verarbeitung von Insight-Daten erfüllen (u. a. Art. 12 –22 DSGVO und Art. 32–34 DSGVO). Wenn sie eine Anfrage bzgl. unseres LinkedIn-Internetauftrittes an uns richten, werden wir LinkedIn zeitnah darüber informieren. LinkedIn wird laut unserer Vereinbarung die Anfrage beantworten.

Unsere berechtigten Interessen an der Verarbeitung von personenbezogenen Daten liegen in der Nutzung und Verknüpfung unterschiedlicher Kommunikationskanäle, dem Marketing über reichweitenstarke Social-Media-Plattformen sowie der Analyse und Auswertung des Erfolgs unserer Kommunikations- und Marketingbemühungen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO. Soweit Sie in die Datenverarbeitung (insbesondere in das Setzen von Cookies) einwilligen, erfolgt die Verarbeitung darüber hinaus auf Basis von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO

Sofern Sie unseren LinkedIn-Auftritt nutzen, um mit uns Kontakt aufzunehmen (bspw. durch die Erstellung eigener Beiträge, die Reaktion auf einen unserer Beiträge oder durch private Nachrichten an uns), verarbeiten wir die von Ihnen mitgeteilten Daten ausschließlich, um Ihre Kontaktaufnahme zu bearbeiten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist damit Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO. Es ist unser berechtigtes Interesse, Ihre an uns übermittelten Daten zur Kontaktaufnahme mit Ihnen zu verarbeiten. Die Daten werden gespeichert, bis sie zur Erreichung des Zwecks der Konversation mit Ihnen nicht mehr erforderlich sind und das Anliegen Ihrer Kontaktaufnahme umfassend geklärt ist. Sie können uns jederzeit mitteilen (siehe oben Ziffer 1), dass wir die im Rahmen der Konversation mitgeteilten Daten löschen sollen. In diesem Fall werden, soweit zulässig, alle personenbezogenen Daten der Konversation gelöscht und eine Fortführung der Konversation ist nicht möglich.

7.b. Internetauftritt bei Workwise

Wir betreiben auf dem Bewerbungs- und Recruiting-Plattform Workwise (Workwise GmbH, Erbprinzenstr. 27, 76133 Karlsruhe (im Folgenden „Workwise“)) einen Internetauftritt, den wir auf unserer Website verlinken.  Solange Sie nicht auf den Link klicken, erhält Workwise keine Daten von Ihnen. Wenn Sie den Link anklicken, um beispielsweise unseren Internetauftritt bei Workwise anzusehen, erhält Workwise Daten von Ihnen (welche Daten Workwise erhält, hängt auch davon ab, ob Sie bei Workwise mit Ihrem Nutzerprofil eingeloggt sind, während Sie die Seite anklicken oder nicht). Daneben verwendet Workwise Cookies, die beim Besuch unseres Unternehmensauftritts auch dann auf Ihrem Endgerät abgelegt werden, wenn Sie über kein eigenes Workwise-Profil verfügen oder in dieses nicht während Ihres Besuchs unserer Unternehmensseite eingeloggt sind. Diese Cookies erlauben es Workwise, die eigenen Dienste bereitzustellen, die Leistung der Dienste zu ermitteln und relevante Anzeigen (einschließlich Stellenanzeigen) innerhalb und außerhalb von Workwise anzuzeigen. Cookies befinden sich solange auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen. Mehr Informationen zu den von Workwise verwendeten Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung unter https://www.workwise.io/datenschutz

Nach eigenen Angaben nutzt Workwise diese Daten für unterschiedlichste Zwecke und übermittelt sie an verschiedenste Empfänger, u.a. auch solche, die nicht innerhalb der EU ansässig sind. Workwise stützt sich bei diesen Datenverarbeitungen auf verschiedene Rechtsgrundlagen, welche Sie der Datenschutzerklärung von Workwise entnehmen können. Die Datenschutzerklärung finden Sie unter folgendem Link: https://www.workwise.io/datenschutz

Wenn Sie sich über Workwise bei uns bewerben oder bei Workwise ein passendes Stellengesuch einstellen, leitet uns Workwise diese Bewerbung bzw. das Stellengesuch zu (zu den  hierbei an uns übermittelten Daten und der Rechtsgrundlage siehe Ziffer 9.a.(3)).

Sofern Sie unseren Workwise-Auftritt nutzen, um mit uns Kontakt aufzunehmen, verarbeiten wir die von Ihnen mitgeteilten Daten ausschließlich, um Ihre Kontaktaufnahme zu bearbeiten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist damit Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO. Es ist unser berechtigtes Interesse, Ihre an uns übermittelten Daten zur Kontaktaufnahme mit Ihnen zu verarbeiten. Die Daten werden gespeichert, bis sie zur Erreichung des Zwecks der Konversation mit Ihnen nicht mehr erforderlich sind und das Anliegen Ihrer Kontaktaufnahme umfassend geklärt ist. Sie können uns jederzeit mitteilen (siehe oben Ziffer 1), dass wir die im Rahmen der Konversation mitgeteilten Daten löschen sollen. In diesem Fall werden, soweit zulässig, alle personenbezogenen Daten der Konversation gelöscht und eine Fortführung der Konversation ist nicht möglich.


8. Sonstige Inhalte und Dienste Dritter, die auf unserer Website eingebunden sind

8.a. OpenStreetMap

Wir binden auf unserer Website den Kartendienst OpenStreetMap ein. Der Dienst ist Open-Source und wird international von der OpenStreetMap Foundation (St John’s Innovation Centre, Cowley Road, Cambridge, CB4 0WS, Großbritannien) betrieben. Bei Aufruf einer Seite mit OpenStreetMap-Integration werden die folgenden personenbezogenen Daten automatisiert übermittelt: IP-Adresse, Browser- und Gerätetyp, Betriebssystem, Website-Referrer, Datum und Zeitpunkt des Aufrufs sowie ggf. aufgerufene Seiten.

Für die Datenübermittlung stützten wir uns auf die Rechtsgrundlagen Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b und f DSGVO. Es entspricht unserem berechtigten Interesse, für die Vereinfachung und Anschaulichkeit der Benachrichtigungen und Waldflächenübersicht im Monitoring-Service eine Karte mit Standorten zu zeigen. Weitere Informationen zum Datenschutz bei OpenSteetMap finden Sie unter https://wiki.osmfoundation.org/wiki/Privacy_Policy.

8.b. E-Tracker

Wir setzen auf unserer Website den Webanalysedienst E-Tracker, der von der etracker GmbH, Erste Brunnenstraße 1,20459 Hamburg angeboten wird (im Folgenden: „E-Tracker“), ein. Der Dienst ermöglicht es uns, Websitebesuche statistisch auszuwerten und so unsere Website und Angebote zu optimieren. So erhalten wir zum Beispiel statistische Informationen darüber, wie viele Besucher auf unsere Seite gelangen, welche Inhalte gerne gelesen werden oder ob bestimmte Seiten nicht gefunden werden.

Grundsätzlich setzen wir E-Tracker in einem Modus ohne Cookies ein. In diesem Modus können Websitebesuche derselben Person an unterschiedlichen Tagen nicht miteinander verknüpft werden. Eine Profilbildung ist damit ausgeschlossen. Soweit Sie uns Ihre Einwilligung hierzu erteilen, verwenden wir E-Tracker in einem Modus mit Cookies. In diesem Modus werden in den Cookies zufallsgenerierte Benutzerkennungen hinterlegt, die eine tagesübergreifende statistische Auswertung Ihrer Websitebesuche ermöglichen.

Die in den beiden Modi jeweils erhobenen Daten sowie die Rechtsgrundlage werden in den folgenden Unterabschnitten erläutert.

E-Tracker verarbeitet Ihre Daten stets auf deutschen Servern und gibt die Daten nicht an Dritte weiter. Wir haben mit E-Tracker zudem einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen.

(1) Modus ohne Cookies

Beim Aufruf der Website werden folgende Daten erhoben und sogleich pseudonymisiert, bevor sie auf die Server von E-Tracker übertragen werden:

  • Informationen zum verwendeten Endgerät, Betriebssystem und Browser
  • Geo-Informationen bis maximal Stadtebene
  • die aufgerufene URL mit dazugehörigem Seitentitel und optionale Informationen zum Seiteninhalt
  • die Website, von der auf die aufgerufene Einzelseite gelangt wurde (Referrer-Site inklusive Zuordnung zu Suchmaschinen und Social Media Sites sowie Auslesen von Kampagnen-Parametern)
  • die Folgeseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus innerhalb einer einzelnen Website in der Session aufgerufen wurden
  • die Verweildauer auf der Webseite
  • weitere Interaktionen (Klicks) auf der Webseite wie eingegebene Suchbegriffe, heruntergeladene Dateien, externe Linkaufrufe, angesehene Videos, Anmeldungen, Anfragen, bestellte Artikel usw.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung und -übermittlung an E-Tracker ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO. Die Datenverarbeitung und -übermittlung entspricht unserem berechtigten Interesse, weil wir anhand der statistischen Informationen unsere Website optimieren können und zugleich Ihre Interessen durch möglichst frühzeitige Pseudonymisierung im größtmöglichen Umfang berücksichtigen.

(2) Modus mit Cookies

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir E-Tracker in einem Modus, in dem Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. In diesem Modus werden ebenfalls die im vorherigen Unterabschnitt genannten Daten erhoben und zusätzlich mit einer zufallsgenerierten Benutzerkennung versehen. Dies ermöglichst es uns, mehrfache Websitebesuche untereinander zu verknüpfen und im Zeitverlauf statistisch auszuwerten.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung und das Setzen der Cookies ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit.a DSGVO).

WIDERRUFSMÖGLICHKEIT: Sie können Ihre Einwilligung für die Cookies jederzeit widerrufen, indem Sie hier klicken:


oder indem Sie über Ihre Browser-Einstellungen die gespeicherten Cookies aus dem Browser löschen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten bis zum Widerruf der Einwilligung bleibt vom Widerruf unberührt.

8.c. Borlabs

Wir binden auf unserer Website das Einwilligungsmanagement Borlabs (Borlabs – Benjamin A. Bornschein, Rübenkamp 32, 22305 Hamburg, nachfolgend „Borlabs“) ein, um Ihre Einwilligungen abzufragen und zu speichern.

Borlabs setzt beim Besuch unserer Website ein Cookie (borlabs-cookie) auf Ihrem Endgerät, in welchem Ihre erteilten Einwilligungen gespeichert werden. Die Speicherung erfolgt dabei ausschließlich im Cookie. Eine Übermittlung personenbezogener Daten an Borlabs oder andere Unternehmen findet nicht statt.

Wenn Sie das Cookie über Ihre Browser-Einstellungen löschen, werden alle darin gespeicherten Einwilligungen widerrufen. Wenn Sie die Website anschließend neu betreten/neu laden, werden Sie erneut nach Ihrer Cookie-Einwilligung gefragt.

Rechtsgrundlage für den Einsatz von Borlabs ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO. Es entspricht unserem berechtigten Interesse, eine unkomplizierte Lösung für das Verwalten Ihrer Einwilligungen anzubieten.

8.d. Link zu GoogleMaps

Auf unserer Website setzen wir Hyperlinks ein, die auf den Kartendienst von Google Maps (Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA bzw. im Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland (im Folgenden: „Google“)) verweisen. Es handelt sich jeweils um Hyperlinks, also werden keine Daten von Ihnen automatisch an Google übertragen, sondern erst, wenn Sie auf den Link klicken und sich in Ihrem Browser ein neuer Tab mit der Website des Drittanbieters öffnet.

Informationen dazu, wie Google Standortinformationen verwendet, finden Sie unter: https://policies.google.com/technologies/location-data#why-use. Allgemeine Informationen zum Datenschutz bei Google finden Sie unter: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

8.e. Google reCaptcha

Um unsere Website zu schützen, verwenden wir Google reCAPTCHA, welches für Nutzer aus dem Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz von der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland und für alle übrigen Nutzer von der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA (im Folgenden „Google“), angeboten wird. Mit dem reCAPTCHA wird getestet, ob es sich beim Seitenaufruf um eine Person oder einen Roboter/Bot handelt. Außerdem können wir eine statistische Auswertung des Verkehrs auf unserer Seite einsehen, um zu analysieren wie viele Personen und wie viele Bots mit unserer Seite interagiert haben. Zu diesem Zweck greift reCAPTACHA auf die Domain gstatic.com zu, um die hierfür erforderlichen Daten abzurufen.

Google reCAPTCHA setzt das folgende Cookie:

_GRECAPTCHA: Dieses Cookie wird von Google bei der Ausführung von reCAPTCHA gesetzt, um eine Risikoanalyse durchzuführen. Speicherdauer: 6 Monate.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) daran, unsere Seite technisch vor Bots und Missbrauch abzusichern.

Google ist zwar nach wie vor unter dem Privacy Shield zertifiziert, dennoch können wir uns für den Datentransfer nicht darauf stützen. Informationen zum Privacy Shield finden Sie unter: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI

Für Datenübermittlungen in Staaten, für die kein angemessenes Datenschutzniveau gilt, stützt Google sich auf die EU-Standardvertragsklauseln. Informationen finden Sie unter: https://policies.google.com/privacy?hl=de und https://policies.google.com/privacy/frameworks?hl=de&gl=de


9. Bewerbungsverfahren

9.a. Bewerbungsmöglichkeiten

Auf unserer Website informieren wir über freie Stellen in unserem Team. Sie können Ihre Bewerbung per E-Mail, per Post oder über unseren Internetauftritt auf der Bewerbungsplattform Workwise (s. dazu auch Ziff. 7.b) an uns übermitteln.

(1) Bewerbungen per E-Mail

Wenn Sie sich per E-Mail bei uns bewerben, werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten bei uns zur Abwicklung des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Das bedeutet, Ihre Bewerbung wird bei uns von den Mitarbeitern eingesehen, die für eine Vorauswahl zuständig sind. Ihre Daten werden an Dritte nicht weitergegeben und wir nutzen Ihre Daten nicht für andere Zwecke.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 88 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 26 BDSG.

Wenn wir Ihre Bewerbung ablehnen, speichern wir die Daten nur so lange wie nötig, längstens über einen Zeitraum von sechs Monaten, es sei denn, Sie geben uns Ihre Einwilligung, dass wir die Bewerberdaten länger speichern dürfen, um Sie ggf. auch nach Ablauf der sechs Monate zu kontaktieren. Soweit Sie uns Ihre Einwilligung für eine längere Speicherung erteilen, löschen wir Ihre Daten spätestens, sobald seit dem letzten bewerbungsbezogenen Kontakt zwischen Ihnen und uns ein Jahr verstrichen ist. Rechtsgrundlagen für diese Verarbeitungen Ihrer Daten sind Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO, Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG sowie – falls Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben – Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt insoweit darin, Sie auch kurz nach der Ablehnung Ihrer Bewerbung noch auf eine Änderung unserer Entscheidung hinweisen oder Sie über etwaige identische neue Stellenausschreibungen informieren zu können.

Auf Ihre Anfrage hin (zum Beispiel per E-Mail) werden alle personenbezogenen Daten der Bewerbung gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherdauer erforderlich ist, um unsere berechtigten Interessen zu wahren und sofern Ihre Interessen nicht überwiegen (Art. 6 Abs. 1 Satz lit. f DSGVO).

Zusätzlich zu den Daten, die Sie uns mit Ihrer Bewerbung freiwillig mitteilen, erhalten wir ggf. den Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) der Übermittlung Ihrer Daten an uns. Die Verarbeitung dieser Daten entspricht unserem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO), um die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten und Missbrauch entgegenzuwirken. Diese Daten, die wir im Zuge Ihres E-Mail-Versands an uns zusätzlich erheben, werden gelöscht, sobald sie nicht mehr benötigt werden, spätestens nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens.

(2) Bewerbungen per Post

Ihre per Post übermittelten personenbezogenen Daten werden bei uns zur Abwicklung des Bewerbungsverfahrens verarbeitet. Das bedeutet, Ihre Bewerbung wird bei uns von den Mitarbeitern eingesehen, die für eine Vorauswahl zuständig sind. Ihre Daten werden an Dritte nicht weitergegeben und wir nutzen Ihre Daten nicht für andere Zwecke.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG.

Wenn wir Ihre Bewerbung ablehnen, speichern wir die Daten nur so lange wie nötig, längstens über einen Zeitraum von sechs Monaten, es sei denn, Sie geben uns Ihre Einwilligung, dass wir die Bewerberdaten länger speichern dürfen, um Sie ggf. auch nach Ablauf der sechs Monate zu kontaktieren. Soweit Sie uns Ihre Einwilligung für eine längere Speicherung erteilen, löschen wir Ihre Daten spätestens, sobald seit dem letzten bewerbungsbezogenen Kontakt zwischen Ihnen und uns ein Jahr verstrichen ist.

Rechtsgrundlagen für diese Verarbeitungen Ihrer Daten sind Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO, Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG sowie – falls Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben – Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt insoweit darin, Sie auch kurz nach der Ablehnung Ihrer Bewerbung noch auf eine Änderung unserer Entscheidung hinweisen oder Sie über etwaige identische neue Stellenausschreibungen informieren zu können

Auf Ihre Anfrage hin (zum Beispiel per E-Mail) werden alle personenbezogenen Daten der Bewerbung gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherdauer erforderlich ist, um unsere berechtigten Interessen zu wahren und sofern Ihre Interessen nicht überwiegen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO).

Dokumente, die wir von Ihnen per Post erhalten haben, vernichten wir nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens.

(3) Bewerbungen über Workwise

Wenn Sie sich über unseren Internetauftritt bei Workwise (s. dazu auch oben unter Ziff. 7.b) bewerben, müssen Sie uns folgende Angaben bzw. Dokumente zur Verfügung stellen:

  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Einen von Ihnen erstellten Lebenslauf
  • Ein von Ihnen erstelltes Anschreiben
  • Zeugnisse, soweit diese aus Ihrer Sicht für die Bewerbung relevant sind

Welche Daten Sie uns in den von Ihnen erstellten Dokumenten zur Verfügung stellen, bleibt Ihnen überlassen. Darüber hinaus speichern wir die folgenden freiwilligen Angaben zusammen mit Ihrer Bewerbung, soweit Sie sie uns zur Verfügung stellen:

  • Gewünschtes Eintrittsdatum
  • Gehaltswunsch
  • Ihre Angabe, wie Sie auf uns aufmerksam geworden sind
  • Ihre Bemerkungen zur Bewerbung
  • Weitere Anlagen, die Sie uns mit der Bewerbung übermitteln

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Abwicklung Ihres Bewerbungsverfahrens. Das bedeutet, Ihre Bewerbung wird bei uns von den Mitarbeitern eingesehen, die für eine Vorauswahl zuständig sind. Ihre Daten werden an Dritte nicht weitergegeben und wir nutzen Ihre Daten nicht für andere Zwecke.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG.

Wenn wir Ihre Bewerbung ablehnen, speichern wir die Daten nur so lange wie nötig, längstens über einen Zeitraum von sechs Monaten hinweg, es sei denn, Sie geben uns Ihre Einwilligung, dass wir die Bewerberdaten länger speichern dürfen, um Sie ggf. nach Ablauf dieser Zeit zu kontaktieren. Soweit Sie uns Ihre Einwilligung für eine längere Speicherung erteilen, löschen wir Ihre Daten spätestens, sobald seit dem letzten bewerbungsbezogenen Kontakt zwischen Ihnen und uns ein Jahr verstrichen ist.

Rechtsgrundlagen für diese Verarbeitungen Ihrer Daten sind Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO, Art. 88 Abs. 1 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG sowie – falls Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben – Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt insoweit darin, Sie auch kurz nach der Ablehnung Ihrer Bewerbung noch auf eine Änderung unserer Entscheidung hinweisen oder Sie über etwaige identische neue Stellenausschreibungen informieren zu können

Auf Ihre Anfrage hin (zum Beispiel per E-Mail) werden alle personenbezogenen Daten der Bewerbung gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherdauer erforderlich ist, um unsere berechtigten Interessen zu wahren und sofern Ihre Interessen nicht überwiegen (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO).

Zusätzlich zu den Daten, die Sie uns freiwillig mitteilen, erhalten wir ggf. den Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) der Übermittlung Ihrer Daten an uns, sowie Ihre IP-Adresse. Die Verarbeitung dieser Daten entspricht unserem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO), um die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten und Missbrauch entgegenzuwirken. Diese Daten, die wir während Ihrer Bewerbung über das Online-Bewerbermanagement zusätzlich erheben, werden gelöscht, sobald sie nicht mehr benötigt werden, spätestens nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens.

9.b. Bewerbungsgespräch und Angebot für ein Beschäftigungsverhältnis

Wir verarbeiten Ihre Bewerberdaten, insbesondere Vor- und Nachnamen, E-Mail-Adresse und ggf. Anschrift oder Telefonnummern, um Sie zu einem Bewerbungsgespräch einzuladen, für den Fall, dass Ihre Bewerbung in der Vorauswahl ausgewählt wurde. Diese Daten verarbeiten wir zudem ggf., um Ihnen ein Angebot für ein Beschäftigungsverhältnis zukommen zu lassen.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 88 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 26 BDSG.


10. Inanspruchnahme von Dienstleistern

10.a. Allgemeine Infos

Wir möchten darauf hinweisen, dass wir ggf. bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten Dienstleister einsetzen, mit denen wir Auftragsverarbeitungsverträge abgeschlossen haben (z.B. für das Website-Hosting). Sofern Auftragsverarbeiter in einem Drittstaat (nicht innerhalb der EU) die Datenverarbeitung vornehmen, stellen wir sicher, dass das durch die DSGVO gewährleistete Schutzniveau Ihrer Daten nicht untergraben wird (Art. 44 ff. DSGVO).  Rechtsgrundlage für den Einsatz von Dienstleistern ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die Beauftragung von Dienstleistern (Spezialisten oder sonstige Leistungserbringer in Bereichen, die wir nicht selbst bedienen können) entspricht unserem berechtigten Interesse. Falls Sie eine Kopie der geeigneten oder angemessenen Garantien erhalten möchten, teilen Sie uns dies gerne (s.o. Ziff. 1) mit.

Wir setzen insbesondere die im folgenden beschriebenen Dienstleister ein:

10.b. Strato

Für das Hosting unserer Website und unserer E-Mail-Adressen greifen wir auf den Hosting-Dienstleister Strato (Strato AG, Otto-Ostrowski-Straße 7, 10249 Berlin, nachfolgend „Strato“) zurück. Über die in Deutschland belegenen Server von Strato wird die Verbindung Ihres Geräts mit den Inhalten in unserer Website und unseren Datenbanken hergestellt. Dies bedeutet, dass die personenbezogenen Daten, die auf unserer Website im Zusammenhang mit der Website-Auslieferung erfasst werden, auf Servern gespeichert werden, die sich innerhalb Deutschlands befinden. Hierbei kann es sich insbesondere um IP-Adressen, Websitezugriffe, Logfiles und sonstige Daten, die bei Abruf und Bereitstellung eine Website generiert werden, handeln.

Der Einsatz von Strato erfolgt zum Zwecke der Vertragserfüllung gegenüber unseren potenziellen und bestehenden Kunden (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO) und im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO).

Wir haben mit Strato einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen.

10.c. Hetzner

Für das Hosting von Kundendaten und unseres Webportals greifen wir auf den Hosting-Dienstleister Hetzner (Hetzner Online GmbH, Industriestr. 25, 91710 Gunzenhausen, nachfolgend „Hetzner“) zurück. Die Daten, insbesondere die von Ihnen im Zusammenhang mit Bestellungen angegebenen Daten (siehe Ziffer 3.). werden auf den in Deutschland belegenen Server von Hetzner gespeichert.

Der Einsatz von Hetzner erfolgt zum Zwecke der Vertragserfüllung gegenüber unseren potenziellen und bestehenden Kunden (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b DSGVO). Darüber hinaus liegt der Einsatz von Hetzner im Interesse einer sicheren, effizienten und ortungebunden verfügbaren Speicherung und Verarbeitung von Kundendaten sowie einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots, jeweils durch einen professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO).

Wir haben mit Hetzner einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen.

10.d. Mailjet

Für den Versand unseres Newsletters und das Newsletter-Tracking (s.o. Ziffer 6.) sowie den Versand von E-Mails an unsere Kunden im Zusammenhang mit unserem Monitoring-Service setzen wir Mailjet (Mailjet SAS, 13-13 bis, rue de l’Aubrac, 75012 Paris, Frankreich, nachfolgend „Mailjet“) ein.

Mailjet bietet uns verschiedene, einfach bedienbare Möglichkeiten, um Newsletter und andere E-Mails zu erstellen, ansprechend zu gestalten und an größere Adressatenkreise zu versenden.

Um Ihnen Ihren Newsletter zukommen zu lassen, übermitteln wir insbesondere Ihre E-Mail-Adresse an Mailjet. Nähere Informationen zu den im Zusammenhang mit dem Newsletter erhobenen Daten sowie die Rechtsgrundlage für den Einsatz von Mailjet zum Zwecke des Newsletters-Versands und des Newsletter-Trackings finden unter Ziffer 6.

Um Ihnen im Rahmen unseres Monitoring-Service vertragsgemäß E-Mails, insbesondere die Benachrichtigungen zu kritischen Waldveränderungen, zukommen zu lassen, übermitteln wir Ihre im Bestellformular (siehe Ziffer 3.) angegebenen Daten an Mailjet. Rechtsgrundlage für den Einsatz von Mailjet zum Zwecke des Versands von E-Mails im Zusammenhang mit unserem Monitoring-Service ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO. Es entspricht unseren berechtigten Interessen, uns für den umfangreichen und häufig zeitkritischen Versand von E-Mails im Rahmen des Monitoring-Service eines professionellen, spezialisierten und leistungsstarken E-Mail-Dienstleisters zu bedienen. Wir haben mit Mailjet einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen.


11. Ihre Rechte

Wenn wir Ihre Daten verarbeiten, sind Sie „Betroffener“ im Sinne der DSGVO. Ihnen stehen folgende Rechte zu: Auskunftsrecht, Recht auf Berichtigung, Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Recht auf Löschung, Recht auf Unterrichtung sowie Recht auf Datenübertragbarkeit. Darüber hinaus haben Sie ein Widerspruchsrecht, ein Widerrufsrecht und das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren.

Im Folgenden finden Sie einige Details zu den einzelnen Rechten:

11.a. Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, haben Sie das Recht, insbesondere Auskunft über Verarbeitungszwecke, Kategorien personenbezogener Daten, Empfänger oder Empfängerkategorien, ggf. Speicherdauer zu erhalten. 

11.b. Berichtigungsrecht

Sie haben das Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung der Daten, die wir über Sie gespeichert haben, wenn diese Daten unrichtig oder unvollständig sind. Wir nehmen die Berichtigung oder Vervollständigung unverzüglich vor.

11.c. Recht zur Einschränkung der Verarbeitung

Unter bestimmten Voraussetzungen haben Sie das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Ein Beispiel hierfür ist, dass Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bestreiten und wir für eine bestimmte Dauer die Richtigkeit überprüfen müssen. Für die Dauer der Prüfung werden Ihre Daten nur eingeschränkt verarbeitet. Ein anderes Beispiel für die Einschränkung ist es, dass wir zwar Ihre Daten nicht mehr brauchen, Sie sie aber für einen Rechtsstreit benötigen.

11.d. Löschungsrecht

Sie haben in bestimmten Situationen das Recht, von uns zu verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich löschen. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn wir Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die wir die Daten erhoben haben, nicht länger benötigen oder wenn wir Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet haben. Ein weiteres Beispiel wäre es, dass wir Ihre Daten aufgrund Ihrer Einwilligung verarbeiten, Sie Ihre Einwilligung widerrufen und wir die Daten nicht aufgrund einer anderweitigen Rechtsgrundlage verarbeiten. Ihr Löschungsrecht besteht aber nicht immer. Es kann beispielsweise sein, dass wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um einer rechtlichen Verpflichtung nachzukommen oder weil wir sie für einen Rechtsstreit benötigen. 

11.e. Unterrichtungsrecht

Wenn Sie Ihr Berichtigungs-, Löschungs- oder Einschränkungsrecht gegenüber uns geltend gemacht haben, sind wir dazu verpflichtet, allen Empfängern, denen wir Ihre personenbezogenen Daten offengelegt haben, die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

11.f. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben unter bestimmten Bedingungen das Recht, die personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und das Recht, dass diese Daten einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden. Das ist dann der Fall, wenn wir die Daten entweder aufgrund Ihrer Einwilligung verarbeiten oder aufgrund eines Vertrags mit Ihnen und dass wir die Daten mithilfe automatisierter Verfahren verarbeiten.

Sie haben dabei das Recht zu erwirken, dass wir Ihre personenbezogenen Daten direkt an einen anderen Verantwortlichen übermitteln, soweit dies technisch machbar ist und Freiheiten und Rechte anderer Personen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

11.g. WIDERSPRUCHSRECHT

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die auf von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. e oder lit. f DSGVO beruht, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen genanntes Profiling.

Wir verarbeiten nach einem Widerspruch Ihre personenbezogenen nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für Profiling, soweit es mit der Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung widersprechen, werden wir diese nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

11.h. Widerrufsrecht

Sie haben gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen.  Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung nicht rückwirkend unwirksam.

11.i. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs. Sie können insbesondere im Mitgliedstaat Ihres Wohnortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes Ihr Beschwerderecht geltend machen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Eine Übersicht über die jeweiligen Landesdatenschutzbeauftragten der Länder sowie deren Kontaktdaten finden Sie unter dem folgenden Link:

https://www.bfdi.bund.de/DE/Service/Anschriften/Laender/Laender-node.html


12. Stand und Aktualität der Datenschutzinformation

Stand: April 2022

Datenschutz maßgeschneidert. www.datenschutz-stuttgart.com